EEG/Schlaf-EEG
s5 logo
s5 logo mobil

EEG (ElektroEnzephaloGraphie)

Das Gehirn arbeitet „elektrisch“. Die Nervenimpulse für das Denken, Fühlen, das Bewegen der Muskeln und sogar für die inneren Organe werden alle durch elektrischen Strom übertragen. Dieser Strom ist 100.000 mal schwächer als der Strom in einer Taschenlampe. Er fließt in den Nerven.

Mit Hilfe des EEG`s kann dieses Fließen, die Arbeit des Gehirns, gemessen werden. Es können damit aber keine Gedanken oder Gefühle erfasst werden. Das EEG ist auch kein Lügendetektor. Mit Hilfe des EEG`s können Störungen der elektrischen Arbeit des Gehirns erkannt werden. Diese werden vor allem durch Epilepsien, aber auch durch Fehlbildungen und andere Gehirnerkrankungen verursacht.

Um diese sehr schwachen Ströme zu messen verfügen wir über ein hochmodernes, computergestütztes 24-Kanal-EEG mit simultaner Videoaufzeichnung. Das Video ist eine große Hilfe epileptische Anfälle sicher zu erkennen.

Ihr Kind hat einen EEG-Termin Was ist zu beachten:

  • Die Untersuchung ist schmerzlos!

  • Manche Kinder haben Angst vor der Untersuchung. Sie fürchten es wird Strom an ihren Kopf angelegt oder der Doktor kann ihre Gedanken lesen. Beides ist nicht der Fall. Bitte erklären Sie dies Ihrem Kind, dann ist es beruhigt.

  • Für die Untersuchung müssen viele Messelektroden am Kopf angebracht werden und es muss mindestens 20min gemessen werden. Bitte planen Sie für die Untersuchung deshalb etwa 1 Stunde Zeit ein.

  • Die Kinder sollten während der Messung möglichst ruhig liegen. Kleinkinder können auf dem Schoß der Mutter sitzen. Sie können ihrem Kind dabei auch ein Buch vorlesen. Für Säuglinge bitte einen Schnuller und eine Milchflasche zur Beruhigung mitbringen.

  • Wir bitten Sie zur EEG-Untersuchung keine elektrischen Geräte mitzunehmen. Ein Handy muss unbedingt ausgeschaltet sein. Da der Strom im Gehirn so gering ist, kann ein Handy oder ein Game-Boy die Aufzeichnung stark verändern und so die richtige Diagnose beeinflussen.

  • Bitte waschen sie die Haare Ihres Kindes am Tag vor der Untersuchung mit Shampoo. Durch das Entfetten der Haare und der Kopfhaut wird der elektrische Widerstand verringert und die Messung ist genauer.

 

Schlaf-EEG - Wann ist es notwendig? 

Es gibt Epilepsieformen bei denen sich nur im Schlaf Auffälligkeiten (Spikes) im EEG zeigen oder bei denen im Schlaf viel mehr Spikes auftreten als im Wachen.

Bei einem Schlaf-EEG sollen die Kinder kurz einschlafen. Der Idealfall ist wenn 20 bis 30min des EEG´s im Schlaf abgeleitet werden können.

Schlaf-EEG - Wie wird es druchgeführt?

Um Schlafen zu können muss Ihr Kind müde sein. Um dies zu Erreichen lassen Sie Ihr Kind in der Nacht vor der Untersuchung nur die Hälfte der normalen Schlafzeit schlafen. Lassen Sie Ihr Kind erst um 24:00 oder 1:00 ins Bett gehen und wecken Sie es um 5:00 wieder auf. Vereinbaren Sie eine Termin zwischen 10:00 und 11:00 in der Praxis, dann ist die Wahrscheinlickeit groß, dass Ihr Kind im extra abgedunkelten EEG-Zimmer kurz einschläft.